Veröffentlicht am

So entstehen meine Bücher

Buecher falten

Ich brauche zunächst ein schönes gebrauchtes Buch mit festem Einband. Doch nicht jedes Buch eignet sich für meine Buchfaltkunst. Es sollte gut erhalten sein, nicht zu dick, nicht zu dünn und einen schönen Originaleinband haben. Dabei arbeite ich vorwiegend mit Büchern vom Flohmarkt, mit Buchspenden und mit ausgelesen Exemplaren aus meinem eigenen Bestand.

Bevor es nun mit dem Falten losgehen kann, erstelle ich eine Faltvorlage. Bei meinen  individuellen Büchern, die ich auf Kundenwunsch anfertige, bekomme ich meist nur eine vage Idee von den Interessenten. Das ist aber gar kein Problem, ich unterstütze hier sehr gerne und mache Vorschläge, wie sich die eigene Idee in einem gefalteten Buch umsetzen lässt. Motivvorschläge und ein unverbindliches Angebot sende ich auf Wunsch gerne vorab zu. Je nach Wunsch braucht es viel Zeit, bis ich das gewünschte Motiv mit Bildern oder Schriftzügen so bearbeitet habe, damit ich es in einem Buch falten kann. Dabei überlege ich mir genau, welche Ebenen ich nach innen oder außen falten möchte.

So lassen sich Details ganz besonders hervorheben und jedes Buch wird zu einem richtig tollen Einzelstück.

Dann geht's auch schon los. Ich lege die Faltvorlage in das Buch, schneide die Buchseiten ein und falte sie in einem 45° oder 180° Winkel. Die Schnitte und Knicke werden auf jeder Seite unterschiedlich gesetzt, so dass nach und nach ein Bild oder ein Schriftzug im Buch entsteht. Je nachdem wie viele Seiten die Bücher haben, kann das Falten viele Stunden dauern. Jedes Buch ist anders und überrascht mich immer wieder neu. So entstehen meine Bücher in liebevoller Handarbeit zu wunderschönen Einzelstücken.

Hier siehst du meine Arbeitsschritte beim Schneiden und Falten:

Du möchtest dein eigenes individuell gefaltetes Buch?
Ich freue mich über Deine Anfrage.
Liebe Grüße Petra